Die Hochschule der Medien in Stuttgart hat in Zusammenarbeit mit dem Themenportal www.sharepoint360.de eine Anwenderstudie zum Einsatz von SharePoint in deutschen Unternehmen erstellt, berichtet computerwoche.de. Sie liefert unter anderem Informationen über die Anwendung, die Zufriedenheit und die Benutzerfreundlichkeit. Den Weg in die Cloud stehen viele deutsche Unternehmen noch recht skeptisch gegenüber. So betreiben 65 Prozent der Unternehmen die Plattform im eigenen Haus. Nur 17 Prozent der Anwender nutzen die Anwendung als Cloud-Service, entweder als gehostete Lösung bei einem Dienstleister oder als integraler Bestandteil von Office 365 in der Microsoft-Cloud. Microsoft hat in SharePoint bis heute eine Vielzahl von Aufgaben integriert. 88 Prozent der Befragten setzen SharePoint als Mitarbeiterportal ein. Dabei fungiere die Plattform hauptsächlich als Dokumentenmanagement-System und Dateiablage - mit steigender Tendenz. Weitere Einsatzszenarien sind Wissensmanagement mit 59 Prozent, Content-Management mit 53 Prozent und Workflows mit 52,5 Prozent. Insgesamt haben im Zuge einer Online-Befragung 300 Entscheider aus mittleren und großen deutschen Unternehmen an der Studie teilgenommen.