Die ITK-Branche ist der größte Industriearbeitgeber in Deutschland und lässt die Platzhirsche, den Maschinenbau und die Automobilindustrie, deutlich hinter sich. Der Bitkom erwartet auch einen kräftigen Umsatzanstieg.

Zum Jahresende 2017 werden laut Bitkom voraussichtlich 1,077 Millionen Menschen in der ITK-Branche beschäftigt sein – ein Plus von 30.000 Stellen. Bereits im Vorjahr überholte die ITK-Branche mit 1,047 Millionen Beschäftigten den Maschinenbau (1,014 Millionen). Es folgen die Elektroindustrie (847.000) und die Automobilbranche (764.000). Mit genügend qualifizierten Arbeitskräften könnte die Branche laut Bitkom noch größer sein. Ende 2016 gab es 50.000 offene Stellen für IT-Spezialisten.

Im laufenden Jahr werde der ITK-Markt voraussichtlich um 1,9 Prozent auf 160,8 Milliarden Euro zulegen. Wachstumstreiber seien das Softwaregeschäft (+ 6,3 Prozent) und das in den vergangenen Jahren schwächelnde Hardwaregeschäft (+ 2,6 Prozent). Der Bereich der Telekommunikationsendgeräte wuchs mit 3,6 Prozent kräftig.